Entry-header image

Le Cap d’Agde

Cap d’Agde ist ein Badeort mit 14 km Strand östlich von Béziers im französischen Département Hérault. Sie gehört zur Gemeinde Agde.

Das Kap wird durch einen Lavastrom vom Mont Saint-Loup gebildet. Die Felsen haben eine heterogene Struktur, bestehend aus Basalt und Tuff, und bilden eine Klippe, die 20 Meter über dem Meer ragt. Im Süden und Nordosten gibt es zwei sandige Bäche. Ein Kilometer im Meer, vor dem Pier (die Méle Richelieu) ist eine Insel, die Ile de Brescou.

Agde war früher ein Unterschlupf für Segler. Im 17. Jahrhundert beschloss Richelieu, einen Hafen mit Pier zu bauen. Auf der Ile de Brescou wurden ein Leuchtturm und eine Festung errichtet. Die Pläne, einen Deich vom Kap nach Süden zur Insel zu bauen, wurden nicht umgesetzt. Der Badeort wurde in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts erbaut.

Vue aérienne du Cap d'Agde - La plage de la Grande Conque en avant-plan - F34

Naturismus

Le Cap d’Agdee ist natürlich am meisten für seinen FKK-Strand bekannt, obwohl man sagen könnte FKK-Dorf. Nördlich des Eingangs zum nördlichen Hafen liegt der FKK-Bezirk oder das FKK-Dorf (Quartier Naturiste oder Village Naturiste), der meistbesuchte FKK-Ort der Welt. Es ist die Größe eines kleinen Dorfes mit einem 2 km langen Sandstrand (einer der ersten FKK-Strände in Europa). Es zieht auch eine Menge von Menschen, die in schwingen oder andere Arten von freien sexuellen Erfahrungen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.